slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6 slideshow 7

Sie sind hier

Tolle Ausbeute in der Pfalz

Erschienen:07.02.2006 / SZ / IGB_LOK / BLOK62_5
Ressort:Lokales
Textname:IGB_MAN.Edition_1.BLOK62_5.ART4
Freie Schlagworte mitFoto
 
 

Drei Goldmedaillen für die Rohrbacher Degenfechter beim Victor-Schwarz-Turnier in Kaiserslautern

Große Erfolge feierten die Rohrbacher Fechter am Sonntag beim Victor-Schwarz-Turnier. Drei Gold-, zwei Silbermedaillen und etliche gute Platzierungen waren die Ausbeute in der Pfalz.

Rohrbach. Mit nahezu 200 Teilnehmern an jedem der beiden Wettkampftage gehört das Victor-Schwarz-Turnier zu den besser besuchten Fechtturnieren im Südwesten und unterzieht Fechter und Betreuer deshalb einer besonderen Geduldsprobe. Für die Rohrbacher Fechter hat sich die Zeitinvestition am vergangenen Sonntag gelohnt: drei Gold-, zwei Silbermedaillen und weitere gute Platzierungen waren verdienter Lohn für hervorragende Leistungen.

Bislang lud die Fechtabteilung der TSG Rohrbach zum Saisonauftakt im September nach Kaiserslautern ein, der neue Termin am ersten Februarwochenende beeinflusste die Teilnehmerzahlen weiter positiv. Mehr als 300 Fechter an den beiden Wettkampftagen sprechen für den guten Ruf des Wettbewerbs, der Qualifikationsturnier für den Südwestdeutschen Fechtverband und den Fechterbund Saar ist. Die Turngesellschaft Rohrbach trat am Sonntagmorgen mit zehn Fechterinnen und Fechtern in den verschiedenen Altersklassen an, die Junioren und B-Jugendlichen bei den Degenfechtern, die Schüler bei den Florettfechtern. Ein paar Stunden später standen bei den Florettfechtern des Jahrgangs 1996 mit Dennis Traudt (St. Ingbert) und Vincent Glößner (Spiesen) gleich zwei Rohrbacher auf dem Siegerpodest. Die beiden Neunjährigen gehören zu den Turnierfleißigsten und lassen den St. Ingberter Verein für die Zukunft viel erhoffen.

Bei den B-Jugendlichen brachte das Viertelfinale eine Überraschung: Der nach der Vorrunde an Nummer eins gesetzte St. Ingberter Max Meisenheimer unterlag seinem Vereinskameraden Adrian Baumann mit 9:10 und musste sich mit Platz fünf zufrieden geben. Baumann gewann auch das Halbfinale, musste sich allerdings im Finale dem amtierenden deutschen Meister der B-Jugend, Morten Löhr, aus Krefeld geschlagen geben.

Bei den Juniorinnen konnte die 17-jährige St. Ingberterin Danielle Trittelvitz, amtierende Saarlandmeisterin bei Junioren und Aktiven und Titelverteidigerin in Kaiserslautern, einen Start-/Zielsieg hinlegen. In der Vorrunde musste sie nur einen einzigen Gegentreffer einstecken, war dann für die Runde der letzten 16 als Nummer eins gesetzt und hatte für das erste Gefecht dort ein Freilos, sodass ihr ein Sieg für den Einzug ins Viertelfinale genügte. Eine Herausforderung war dann das Finalgefecht gegen die ebenfalls 17-jährige Reutlingerin Lisa Lang, eine Neuauflage des Finalgefechts bei Escrime Sud in Luxemburg im letzten Juni. Beim Stand von 14:14 zeigten Elektronik und Obmann einen Treffer an, Danielle reklamierte allerdings, einen ungültigen Bodentreffer gesetzt zu haben: Mit einer Fehlentscheidung wollte sie das Turnier nicht gewinnen. Es dauerte nur wenige Sekunden, bis sie den korrekten Siegtreffer setzen und einen verdienten und fairen Sieg erringen konnte.

Bei den Junioren im Herrendegen waren 23 Fechter – zwischen 12 und 19 Jahre alt – angetreten. Marc Trittelvitz (14) konnte sich über den Hoffnungslauf bis ins Viertelfinale durchkämpfen, unterlag dort aber dem späteren Zweiten Adrian Berhard (19) aus Saarbrücken. Er beendete das Turnier mit einem hervorragenden fünften Platz. Robin Klostermeier (15) focht sich auf direktem Weg ins Finale und fesselte seine Fans mit bis zum letzten Treffer spannenden Gefechten.

Mit einem klaren 15:10 besiegte er schließlich Adrian Berhard und nahm stolz den verdienten Pokal in Empfang. Wären zwischen dem ersten Gefecht und der Siegerehrung nicht neun Stunden ins Land gegangen, könnten die Rohrbacher auf einen perfekten Wettkampftag zurückblicken. red

 

 

Auf einen Blick

Junioren Herrendegen: 1. Robin Klostermeier (TG Rohrbach), 2. Adrian Berhard (ATSV Saarbrücken), 3. Dieter Dörrenbächer (TV Homburg) und Maximilian Hauschild (Heidelberger FC/TSG Rohrbach), 5. Marc Trittelvitz (TG Rohrbach).

Junioren Herrendegen: 1. Robin Klostermeier (TG Rohrbach), 2. Adrian Berhard (ATSV Saarbrücken), 3. Dieter Dörrenbächer (TV Homburg) und Maximilian Hauschild (Heidelberger FC/TSG Rohrbach), 5. Marc Trittelvitz (TG Rohrbach).

Junioren Damendegen: 1. Danielle Trittelvitz (TG Rohrbach), 2. Lisa Lang (TSG Reutlingen), 3. Sarah Faust (FC Krefeld) und Laura Schmidt-Thomée (Heidelberger FC/TSG Rohrbach).

B-Jugend Herrendegen: 1. Morten Löhr (FC Krefeld), 2. Adrian Baumann (TG Rohrbach), 3. Constantin Berhard (ATSV Saarbrücken, 5. Max Meisenheimer (TG Rohrbach)

Schülerinnen `96 Florett: Hannah Ruffing (TG Rohrbach).

Schüler `96 Florett: 1. Dennis Traudt (TG Rohrbach), 2. Vincent Glößner (TG Rohrbach)red

 

 

Bildunterschrift

Danielle Trittelvitz (rechts) glänzte auch beim Turnier in Kaiserslautern.Fotos: SZ Strahlende Sieger: Danielle Trittelvitz und Robin Klostermann.

 

Powered by Drupal - Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer